Am 29.10.2017 große Ölspur

Eine größere Alarmierung wurde für die Feuerwehr Heidenrod ausgelöst. Eine Ölspur beginnend am Egenrother Stock die sich über Laufenselden, Huppert bis nach Kemel zog musste von mehreren Feuerwehren aus Heidenrod aufgenommen werden. mehr »

Straßenfest der FFw Grebenroth 2017

Bei leicht bewölktem Himmel und einer leichten Brise begann unser Straßenfest in diesem Jahr mit einem Gottesdienst. Gut besucht, wurde dieser Gottesdienst geleitet von unserer Gemeindepfarrerin Frau Züls, die in ihrer Predigt mehr »

Am 22.06.2017 Unwetterschaden in Grebenroth und Egenroth

Drei Einsatzstellen galt es nach einem Gewitter abzuarbeiten. Nr. 1 Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth unter Wasser, mit einem Wassersaugern wurde die Halle trocken gelegt. Nr.2 Einsatz in Egenroth Klosterstraße der Platz vor dem mehr »

Kinderfeuerwehrtag in Kemel

Am Sonntag den 18 Juni 2017 war es wieder soweit, die Grebenrother Feuerfunken starteten zum zweiten mal beim Kinderfeuerwehrtag, der diesmal in Kemel stattfand. In einem Parcours mussten die Kids möglichst schnell mehr »

Am 04.06.2017 Gasgeruch in Mehrfamilienhaus

Einsatz Nr 4. Nachdem wir unsere Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht hatten, kam der nächste Alarm. Einsatzstichwort lautete Gasgeruch in Mehrfamilienhaus. Beim betreten der Betroffenen Wohnung konnte ein erhöhter CO Wert (Kohlenmonoxid) gemessen mehr »

 

Tag Archives: Hilfeleistung

Am 29.10.2017 große Ölspur

Eine größere Alarmierung wurde für die Feuerwehr Heidenrod ausgelöst.
Eine Ölspur beginnend am Egenrother Stock die sich über Laufenselden, Huppert bis nach Kemel zog musste von mehreren Feuerwehren aus Heidenrod aufgenommen werden.
Aufgrund der Größe wurde noch eine Fachfirma zur Reinigung der Straße hinzugezogen.

Leider mussten wir feststellen das viele uneinsichtige Verkehrsteilnehmer immer wieder unsere Einsatzkräfte gefährdeten, aus diesem Grund wurde entschieden das für die Dauer der Maßnahme die Abfahrten Egenroth und Laufenselden voll gesperrt wurden.

Bitte bedenken Sie wir opfern für solche Ereignisse unsere Freizeit um die Straßen für andere Verkehrsteilnehmer sicher zu machen!!!

Am 03.06.2017 Unwetterschaden Panoramastraße

Einsatz Nr 3. In einem Weiteren Gebäude in der Panoramastraße ist der Keller unter Wasser. Das Wasser wurde auch hier mit Wassersaugern und Tauchpumpe entfernt.

Am 03.06.2017 Altepflegeheim in Grebenroth

Einsatz Nr2. Noch während der Reinigungsarbeiten im DGH kam der zweite Einsatz. Alarmstichwort läutete Wassereinbruch im Altepflegeheim in Grebenroth. An der Einsatzstelle angekommen lief in das erste und zweite Untergeschoss Wasser.
Mit mehreren Wassersaugern und Tauchpumpen wurde das Wasser entfernt. Wir wurde hier von der Feuerwehr Laufenselden und Kemel unterstützt.

Am 03.06.2017 Unwetter DGH Grebenroth

Viel Arbeit für die Feuerwehr Heidenrod am 03. und 04. Juni. Einsatz Nr. 1 gegen 22:00Uhr zog ein kurzes aber heftiges Unwetter über Grebenroth und überschwemmt das Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth. Das Wasser wurde mit einem Wassersauger und Gummischiebern aus dem Gebäude entfernt.

Am 30.01.17 Ölspur Egenroth

Heute wurden wir um 17:20 Uhr zu einer Ölspur nach Egenroth in die Klosterstraße alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen waren etwa 25 m Ölspur aufzunehmen. Mit Bindemittel wurde das Öl gebunden und Entsorgt. Der 5/48 und 5/16 war zusammen mit der FF Laufenselden vor Ort.

Am 13.01.2017 Umgestürzter Baum B260

Auch an uns ging Tief Egon nicht spurlos vorbei. Zu unserem ersten Einsatz in diesem Jahr wurden wir heute um 8:21 Uhr auf die B 260 alarmiert. Dort wurde ein abgeknickter Baum mit der Kettensäge entfernt. Ausgerückte Fahrzeug Heidenrod 5/48 TSFW

Am 05.08.2016 Verkehrsunfall B260

Am Freitag ging der Alarm bei uns ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Auf der B 260 zwischen Grebenroth und Egenrother Stock ereignete sich ein schwererer Verkehrsunfall. An der Einsatzstelle angekommen bot sich ein Trümmerfeld für die Einsatzkräfte, zwei Fahrzeuge sind ungebremst frontal zusammengestoßen. In einem weißen VW fuhr ein 72 Jahre alter Wiesbaden Mann der nach längerer Reanimation an der Unfallstelle verstarb. Ein 24 Jahre junger Mann und seine 16 Jährige Beifahrerin befuhren die B 260 in Richtung Holzhausen. Die Beifahrerin wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt, der 24 Jährige Fahrer wurde massiv im Auto eingeklemmt und musste durch eine aufwändige Rettungsaktion gerettet werden. Nachdem er dem Rettungsdienst übergeben wurde sollte der Patient mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden, leider erlag der 24 Jährige noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die B 260 war bis Mitternacht voll gesperrt. Im Einsatz waren wir zusammen mit der Feuerwehr Laufenselden, Kemel und Zorn.

IMG-20160806-WA0002

 

mehr Bilder und Infos auf Wiesbaden 112

Am 29.07.2016 Personensuche

Zu einer Personensuche wurden wir am heutigen Abend um 19:32 Uhr alarmiert. Eine ältere Dame aus dem Altenpflegeheim Felicia wurde als vermisst gemeldet, zusammen mit der Polizei und einem Polizeihubschrauber suchten wir die Umgebung Grebenroth,Egenroth, Martenroth ab. Nach anderthalbstündiger Suche konnte die Dame 200 m vom Altenpflegeheim entfernt in einer Gartenhütte wohlbehalten aufgefunden werden.
Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Grebenroth
Polizei Bad Schwalbach
Polizei Rheinland-Pfalz
Polizeihubschrauber Hessen

Am 2.06.2016 Unwetterschaden

Zum wiederholten Mal wurden wir heute zu einem Unwetterschaden Alarmiert jedoch war alles anders als bei unseren normalen Unwettereinsätzen. Ein reißender Fluß bahnte sich vom Wald B260 aus den Weg durch Grebenroth. Mehrere Keller liefen in Grebenroth und Martenroth voll. Zur zusätzlichen Verstärkung alarmierten wir die FF Laufenselden und Kemel nach, der GWN aus Zorn brachte Sandsäcke. Von den Feuerwehren aus Heidenrod wurden 6 Einsatzstellen abgearbeitet. Es handelte sich um vollgelaufene Keller und unterspülte Straßen die Einsätze wurden bis in die Nacht abgearbeitet. Vielen Dank an alle Mitbürger aus Grebenroth die uns beim reinigen der Straßen geholfen haben.

IMG-20160602-WA0001 IMG-20160602-WA0002 IMG-20160602-WA0008 IMG-20160602-WA0009 IMG-20160602-WA0010 IMG-20160602-WA0013 IMG-20160602-WA0014 IMG-20160602-WA0015 IMG-20160602-WA0017 IMG-20160602-WA0020 IMG-20160602-WA0021 IMG-20160602-WA0023 IMG-20160603-WA0000 IMG-20160603-WA0001 IMG-20160603-WA0002 IMG-20160603-WA0003 IMG-20160603-WA0004 IMG-20160603-WA0005 IMG-20160603-WA0006

Am 2.06.2016 Wasser in Wohnung

Nach heftigen Regenfällen in der Nacht zum Donnerstag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Laufenselden zu einem Einsatz (Wasser in der Wohnung) nach Egenroth alarmiert. Vor Ort zeigte sich das die Kellerräume ca. 20cm unter Wasser standen mit mehreren Tauchpumpen und Wassersauger wurde das Wasser abgesaugt. Als Ursache wurde eine neben dem Haus befindende Grube ausgemacht die ebenfalls ausgepumpt wurde. Der Grebenroth 5/16 und 5/48 waren zusammen mit der FF Laufenselden an der Einsatzstelle

Am 27.05.2016 Altenpflegeheim Felicia

heute ging ein heftiges Unwetter über Heidenrod nieder, nach kurzem starken Gewitter alarmierte man uns ins Altenpflegeheim Felicia dort Standen zwei Untergeschosse unter Wasser. Mit mehreren Nasssaugern und Gummischiebern entfernten wir das Wasser aus dem Gebäude. Der Grebenroth 5/48 und 5/16 war mit 10 Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

IMG-20160527-WA0001

Jährliche CSA Übung

Die Feuerwehr Heidenrod unterstützt den Gefahrgutzug des Rheingau Taunus, vier Einsatzkräfte der Einheit Grebenroth haben hierfür eine Zusatzausbildung CSA Träger. Jährlich muss eine Übungseinheit unter CSA und Atemschutz absolviert werden. Die Übung wurde zusammen mit der Einheit Kemel durchgeführt. Im Chemikalienschutzanzug (CSA) ist man vollkommen von der Außenluft isoliert mit diesem Anzug können Gefahrenstoffeinsätze z.B. mit Säuren oder Laugen abgearbeitet werden.

Am 28.11.2015 Verkehrunfall B260 um 7:30 Uhr

Einsatz Nummer zwei für diesen Tag. Um 7:30 Uhr wurden wir zu einem weiteren Verkehrsunfall auf die B260 in Fahrtrichtung Egenroth alarmiert. Wieder kam eine Fahrerin von der Straße ab und blieb auf dem Heck ihres Fahrzeuges liegen wir sicherten die Einsatzstelle und bauten einen zweifach Brandschutz auf da Kraftstoff aus dem Fahrzeug austrat. Wir wünschen auch hier eine schnelle Genesung. Der 5/48 und der 5/16 waren mit acht Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

20151128_082803 20151128_082818 20151128_082839 20151128_082856 20151128_082908

Am 28.11.2015 Verkehrsunfall B260 um 1:30 Uhr

Heute Nacht um 1:30 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B260 Grebenrother Stock in Richtung Landesgrenze alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen ist ein PKW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Fahrerin saß noch eingeklemmt im Fahrzeug. Die Fahrerin wurde mittels Hydraulischem Rettunggsgerät aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr Heidenrod wünscht eine schnelle Genesung. Wir waren mit dem 5/48 und 6 Einsatzkräften vor Ort. Außerdem im Einsatz: Laufenselden,Kemel,Zorn.

IMG-20151128-WA0004 IMG-20151128-WA0000IMG-20151128-WA0005 IMG-20151128-WA0002 IMG-20151128-WA0003

Am 16.11.2015 Türöffnung in Martenroth

Wir wurden am 16.11.2015 zu einer Türöffnung nach Martenroth in die Rusterbachstraße alarmiert. Der Rettungsdienst war beim Eintreffen unserer Kräfte schon vor Ort konnte jedoch nicht ins Gebäude da die Patientin gestürzt war und die Tür nicht selbstständig öffnen konnte. Kurz bevor wir die Tür gewaltsam öffnen wollten wurde uns ein Haustürschlüssel von einer Nachbarin gebracht. Die Tür konnte so normal geöffnet werden und wir übergaben die Patientin dem Rettungsdienst. Die FF Grebenroth war mit dem 5/48 und 5/16 mit acht Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

Am 14.10.2015 Umgestürzte Bäumen

Nach einem plötzlich Wintereinbruch würden wir heute Morgen zu mehreren Umgestürzten Bäumen Alarmiert, die noch Laub tragenden Bäume sind unter der Schneelast zusammen gebrochen. Wir waren mit dem TSFW (5/48) und 5 Einsatzkräften an den Einsatzstellen und beseitigten die Bäume auf den Fahrbahnen.

Am 15.07.2015 Türöffnung

Wir wurden heute Nacht um 1:37 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst zu einer Türöffnung gerufen da der Hausnotruf von einer älteren Dame ausgelöst wurde. Da keiner auf den Rückruf des Betreuungsdienstes Antwortete musste davon ausgegangen werden das die Person wirklich in Not geraten ist. An der Einsatzstelle angekommen wurden die Bewohner des Hauses nach unserem heftigen klopfen wach und es stellte sich heraus das der Notruf Knopf versehentlich im Schlaf betätigt wurde. Wir konnten uns davon versichern das es der Dame gut ging und rückten wieder ab. Wir waren mit dem 5/48 und dem 5/16 mit neun Einsatzkräften vor Ort.

Am 10.01.2015 Umgestürtzten Baum

Am Samstag ging auch an uns die Sturmserie nicht spurlos vorbei. Wir wurden um 23:18 Uhr zu einem Umgestürtzten Baum af der B260 in Richtung Egenrothr Stock gerufen an der Einsatzstelle angekommen hing eine Tanne über die Fahrbahn wir beseitigten das Hindernis mittels Kettensägen somit war die Bundesstraße wieder frei befahrbar. Wir waren mit dem 5/48 und dem 5/16 mit 11Einsatzkräften an der Einsatzstelle.

am 14.09.2014 Umgestürzter Baum

Wir wurden am Sonntag den 14.09.2014 um 16:17 Uhr zu einen Umgestürtzten Baum auf der K612 Egenroth > Niedermeilingen gerufen. weitere angaben folgen

am 31.08.2014 Verkehrsunfall B260

wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die B260 Höhe Windpark gerufen, zwei Fahrzeuge waren in einen Auffahrunfall verwickelt drei Personen wurden vom Rettungsdienst gesichtet. Glücklicherweise blieb es nur bei einem Blechschaden für die Betroffenen Personen. Wir sicherten die Unfallstelle und säuberten die Fahrbahn. Wir waren mit dem Heidenrod 5/16 und 5/48 mit sieben Einsatzkräften vor Ort. Zusätzlich alarmierte Kräfte RTW, NEF und Polizei

am 11.05.2014 Sturmschaden

Wir wurden heute um 15:50 Uhr zu einem H1 Sturmschaden auf die Kreisstraße zwischen Grebenroth und Egenroth alarmiert. Nach eintreffe an der Einsatzstelle lag ein entwurzelter Baum auf der Straße. Als wir den Baum beseitigt haben wurde klar das die Krone des daneben stehenden Baumes beschädigt war und einzelne Äste abzustürzen drohten. Hierzu wurde der Revier Förster nachalamiert der seine Mitarbeiter des Hessen Forstes zur Einsatzstelle bat. Wir unterstützten den Hessen Forst bei der Beseitigung der Gefahrenstelle. Die Kreisstraße wurde für die Dauer der Arbeiten für zwei Stunden voll gesperrt. Wir waren mit dem 5/48 und dem 5/16 und 10 Einsatzkräften vor Ort.

am 30.11.2013 Verkehrsunfall L3031 bei Langschied

Heute Nachmittag  wurden wir um 16:56 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit dem Stichwort eingeklemmte Person auf die L 3031 Fahrtrichtung Heidenrod Zorn alarmiert. Als wir mit mehreren Feuerwehren an der Einsatzstelle eintrafen konnte sich die verunfallte Person alleine aus dem Fahrzeug befreien und an den Rettungsdienst übergeben werden. Wir waren mit dem 5/16 und dem 5/48 und 10 Einsatzkräften vor Ort.

am 18.10.2013 Bagger beschädigt Gasleitungen

Wir wurden um 12:25  mit mehreren Feuerwehren aus Heidenrod und dem Einsatzleitdienst des Rheingau Taunus Kreises zu einem schweren Baustellenunfall nach Kemel alarmiert. Eine Baufirma hat bei Reparaturarbeiten mit einem Bagger eine Gasleitung abgerissen. Mehrere Hauser wurden evakuiert und drei verletzte Personen dem Rettungsdienst übergeben. Nach etwa einer halben Stunde konnte die Versorgerfirma Syna die Gasleitung abdichten. Wir standen mit mehreren Feuerwehren aus Heidenrod und Bad Schwalbach auf dem neuen REWE Parkplatz in Bereitschaft.

am 21.09.2013 Verkehrsunfall L3031 bei Langschied

Wir wurden um 20:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B 260 gerufen. Es stellte sich jedoch heraus das sich der Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3031 befand. Die Feuerwehr Grebenroth Sicherte die Unfallstelle in Richtung Egenrother Stock ab und war mit sieben Einsatzkräften vor Ort.

am 14.09.2013 Umgestürtzten Baum

Wir wurden am Samstag den 14.09.2013 um 12:00 zu einen Umgestürtzten Baum auf die B260 in Fahrtrichtung Egenrother Stock alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus das ein Baum auf der Fahrbahn lag und ein PKW aus Richtung Egenrother Stock kommend in den Baum hinein Gefahren war. Wir beseitigten den Baum und säuberten die Fahrbahn außerdem forderten wir die Polizei Bad Schwalbach zur Unfallaufnahme nach. Wir waren mit sechs Personen und dem T-SFW vor Ort.

am 08.07.2013 Gasgeruch in Laufenselden

Am 08.07 ging am frühen Morgen um 8:16 Uhr eine Alarmierung mit dem Alarmstichwort Gasgeruch ein. In Laufenselden in einem Gebäude wurde ein Gasgeruch festgestellt als die Feuerwehr Laufenselden am Eisatzort eintraf war jedoch kein Geruch mehr festgestellt Messungen ergaben auch ein negatives Ergebnis. Die Feuerwehr Grebenroth besetzte das Gerätehaus mit einer Person bis zur Entwarnung.

am 04.07.2013 Hilfeleistung Ölaustritt

Am 4 Juli um 15:28 Uhr wurden wir zu  einem liegengebliebenen Rettungswagen mit austretender Flüsigkeiten am Egenrother Stock gerufen.

Am Einsatzort haben wir  das Fahrzeug abgesichert und die Flüsigkeiten mit Bindemittel aufgenommen.

Vor Ort waren wir mit folgenden Fahrzeugen 5/16 und dem 5/48 und einer Einsatzzeit von ca. 1 Stunde.

Tragehilfe am 12.02.2013 um 16:45 Uhr

Wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Grebenroth alarmiert. Ein Anwohner der ein Bandscheibenvorfall erlitt war im Flur des Hauses zu Boden gegangen und konnte nicht mehr durch eigene Kraft aufstehen. Nachdem der Patient vom Rettungspersonal behandelt wurde verbrachten wir den Mann mittels Krankentrage in den Rettungswagen. Wir waren mit 9 Personen 1 Stunde an der Einsatzstelle.

Verkehrunfall am 19.01.2013 um 22:56 Uhr

Wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Laufenselden und Kemel zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B 260 in Fahrtrichtung Holzhausen Heide gerufen. Ein PKW kommend aus Richtung Holzhausen kam auf Schneeglatter Fahrbahn von der Straße ab und Überschlug sich das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen und der Fahrer konnte sich nicht selbst befreien. Ersthelfer die den Unfall sahen alarmierten die Rettungskräfte und zogen den leichtverletzten Fahrer aus dem Fahrzeug. Wir sicherten die Unfallstelle ab und bargen das Fahrzeug zusammen mit dem Abschleppdienst aus dem Straßengraben. Von der Feuerwehr Grebenroth waren 4 Kräfte 1h30min an der Einsatzstelle.

Türöffnung am 07.01.2013 um 10:35

Am 07.01.2013wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Laufenselden zu einer Türöffnung in Grebenroth gerufen. Eine ältere Dame war in ihrer Wohnung gestürzt und konnte die Tür aus eigener Kraft nicht mehr öffnen.
Wir waren mit zwei Einsatzkräften 20 Minuten an der Einsatzstelle