Am 16.03.2019 Gemeldet Feuer klein Innerort

Es brannten ca. 1 m3 Grünschnitt im Grünschnittkontainer. Das Feuer wurde mit einem C- Schlauch gelöscht. In diese Sammelstellen dürfen nur Grünschnittabfälle entsorgt werden ! Heiße Asche oder andere brennenden Gegenstände haben mehr »

Am 11.03.2019 Umgestürzter Baum B260

Ein Baum blockierte die B 260 auf beiden Fahrbahnen in Höhe des Windparks Heidenrod. Der Berufsverkehr kam kurzzeitig zum erliegen. Unsere Einheit wurde zusammen mit der Feuerwehr Laufenselden alarmiert. Der Baum wurde mehr »

Am 10.03.2019 Umgestürzte Bäume

Heute Mittag zog der Sturm Eberhard über Heidenrod, um 16:37 Uhr alarmiert uns die Rettungsleitstelle Rheingau Taunus zu einem Sturmschaden Baum auf Straßen. Im weiteren Einsatzverlauf, mussten wir noch vier weitere Einsatzstellen mehr »

Faschingsparty mit Showeinlagen

So lautete das Motto der diesjährigen Fastnachtsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth. Der Samstagabend wurde musikalisch begleitet von unserer Alleinunterhalterin Ramona. Die Kameraden der Feuerwehr hatten einige Darbietungen organisiert und Sketche einstudiert, die mehr »

Bericht der Jahreshauptversammlung am 09.02.2019 der FFw Grebenroth

Am 09. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Manuel Geihslinger wurde bei einer Schweigeminute den mehr »

 

Rauchmelder retten Leben

Noch immer sterben bundesweit jährlich ca. 600 Menschen bei Haus- und Wohnungsbränden! Weitere 6.000 Kinder und Erwachsene werden durch Brände verletzt!

Zwei Drittel dieser Brände entstehen nachts, wenn die Bewohner schlafen. Dabei sterben die Opfer nicht durch die Flammen, sondern an den Folgen einer Rauchgasvergiftung.

Deshalb hat das Land Hessen bereits 2005 gesetzlich vorgeschrieben, dass bei Neu- und Umbauten mindestens folgende Räume von Wohnungen mit Rauchwarnmeldern auszustatten sind:

  • Schlaf- und Kinderzimmer sowie
  • Flure, die als Rettungswege dienen.

Bestehende Wohnungen müssen bis zum 31.12.2014 nachgerüstet werden.

Wenn Sie noch keine Rauchwarnmelder in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus haben, gibt Ihnen das hier als Download in zwölf Sprachen zur Verfügung gestellte Faltblatt wichtige Informationen z.B. zum Kauf und zur richtigen Montage der Rauchwarnmelder. Sie können mit geringem Aufwand und Kosten viel zu Ihrer Sicherheit und der Ihrer Familie beitragen.

 

Faltblatt Rauchwarnmelder – deutsch (pdf 174 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – englisch (pdf 173 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – türkisch (pdf 171 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – französisch (pdf 171 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – spanisch (pdf 171 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – portugiesisch (pdf 172 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – griechisch (pdf 180 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – polnisch (pdf 172 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – kroatisch (pdf 170 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – russisch (pdf 179 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – serbisch (pdf 169 kB)
Faltblatt Rauchwarnmelder – arabisch (pdf 500 kB)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.