´´ Fluch der Bärbach´´ in Grebenroth

Mit einem gelungenen Bühnenbild und der passenden Saaldekoration hatten sich die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth dieses Jahr  zur Fastnacht selbst übertroffen. Unter dem Motto´´ Fluch der Bärbach´´ war alles im Piratenstyle dekoriert. Der Fünferrat thronte in einem Piratenschiff, der Saal wurde von Palmen und Piratenbildern geschmückt. Nach einem fulminanten  Einmarsch des Fünferrates begann das Programm mit einem Tanz unserer Grebenrother Kinderfeuerwehr, den Feuerfunken. In Sicherheitswesten und Helmen  tanzten sich unsere Kids in die Herzen des Publikums. Und weiter ging es gleich darauf mit einem süßen Tanz der Zorner Kindertanzgruppe, die ebenfalls das Publikum im Sturm eroberten. Die  Naurother Kids setzen, als Zwerge verkleidet, dem Herzweh des Publikums weiter zu. Man konnte nicht anders als absolut begeistert zu sein von so viel Kinderfreude.
Mit einer Büttenrede setze Alexandra Kaiser das Programm fort. Sie begeisterte schon im letzten Jahr das Publikum und hielt dieses  ganz in ihrem Bann. Einen gelungenen Auftritt legten die beiden Damen Claudia Geihslinger und Barbara Brühl aus der Gruppe der Milchkännchen Renner auf die Bretter. Sie spielen Mutter und Tochter Chantal- Jaqueline in einen Sketch über
,,gute Erziehung´´. Das Publikum war außer Rand und Band vor Lachen. Diese Stimmung fingen auch die Geschwister Larissa und Ann-Kathrin Keiper  in ihrem Sketch über die Schwierigkeiten mit dem Finanzamt auf.
Nach einer kurzen Pause begann das Programm mit einem sehr temporeichen und stimmungsvollen Solo-Gardetanz von Chantal Waltrich. So manch einer beneidete die Dame um ihre Beinbeweglichkeit und Ausdauer.
Wie im letzten Jahr beglückten uns die Naurother Grubebube mit ihrem Auftritt. Dieses Jahr  mit einem witzigen Tanz als Pinguine verkleidet. Sie brachten den Saal zum Beben.
Einen überaus witzig- spritzigen Auftritt hatten Manuel Geihslinger und Tim Emmerich als Motoradfahrer mit Unterstützung von Denis Hardt als lebendiges Bühnenbild. Dieser kurze, aber dermaßen Lachmuskel reizende Auftritt wurde mit einer Zugabe gefordert.
Im nächsten Sketch wurden von Jessica Brühl und Denis Hardt ebenfalls die Lachmuskeln strapaziert. Die beiden nahmen die Werbung von Kinderschokolade auf die Schippe. Die Mädels der Showtanzgruppe Nauroth rissen das Publikum mit ihrem fetzigen Tanz und den wundervollen Kostümen völlig vom Hocker. Einen sehr schönen Auftritt präsentierte uns Kevin Raupach mit seiner Kombination aus Rede und Gesang.
Ann-Kathrin Keiper nahm das Publikum mit ihrer ersten, selbstgeschriebenen Rede in ihren Bann. Sie sprach über die Schwierigkeiten einer Büttenrede und auf witzige Weise, welche Seelenqualen sich daraus entwickeln.
Die Gruppe der Sauerbrunnen-Milchkännchen- Renner aus Grebenroth, bestehend aus Jutta Sohl, Barbara Brühl, Ute Püsch und Claudia Geihslinger, liesen endgültig kein Auge mehr trocken.  Mit ihrem Sketch über Schwangerschaft und wie ein Buch Einfluss nehmen kann auf die Anzahl der Babys im Bauch.
Einen schwungvollen und selbstverständlich dem Thema des Abends angepassten Tanz  der Gruppe Viertel vor Acht aus Grebenroth brachte den Abend zu einem gelungenen Ende.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Akteuren und Helfern, so wie auch unserer musikalischen Begleitung Ramona, für einen sehr stimmungsvollen und ausgelassenen Abend und hoffen alle im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen und Bilder gibt es auf unserer Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth.