Fastnacht der FFw Grebenroth am 10.02. und 11.02.2018

Um etwas Schwung in die Fastnacht zu bringen, hatten sich die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth in diesem Jahr für einen Maskenball entschieden. Am 10.02.2018 war es soweit. Mit einer sehr hübschen Dekoration war die Bärbachhalle geschmückt worden. Ausgelassene Stimmung verbreitete unsere Alleinunterhalterin Ramona, die kräftig für Heiterkeit sorgte. Es wurde fröhlich getanzt, gesungen und geschunkelt. Viele Gäste fanden den Weg in die Gemeindehalle, den es gab für die besten drei Masken eine Prämierung. Den ersten Preis gewann Gabi Hermann aus Grebenroth mit ihrem Venezianischen Kostüm. Der Zweite Platz ging an Yvonne Luke aus Grebenroth mit ihrem Schmetterlingskostüm. Der dritte Platz wurde an Klaus Kögler aus Taunusstein mit seinem Robin Hood- Kostüm vergeben. Zu später Stunde fand der Abend seinen Ausklang.
Am Sonntag, den 11.02.2018, rollte der Umzug pünktlich um 14.11Uhr durch Grebenroth. Der Umzugswagen der Freiwilligen Feuerwehr, gefolgt von der Fußgruppe der Sauerbrunnenmilchkännchen-Renner und im Anschluss die Kinder der Kinderfeuerwehr Greberter Feuerfunken. Gestartet wurde in der Panoramastraße, vorbei am Altenheim, wo einige rüstige Bewohner und auch Pflegepersonal den Umzug bestaunten. Weiter ging es durch den Alten Weg, über den Sauerbrunnenweg in die Grebertstraße, hinauf auf die Dorfstraße.
An der Bushaltestelle warteten viele Kinder und Erwachsene. Dort fand der Umzug seinen Höhepunkt. Süßigkeiten wurden verteilt, wie auch schon unterwegs, der ein oder andere Trunk wurde genommen. Es war eine sehr schöne, ausgelassene Atmosphäre. Anschließend waren alle großen und vor allem die kleinen Gäste zum Kinderkarneval in die Bärbachhalle eingeladen. Dort gab es Kreppel und Kaffee, Wurst und Pommes, kalte und warme Getränke. Für die kleinen Gäste wurde Kinderschminken angeboten, einige Spiele und Schaumkuss- Wettessen. Die vielen Kinder hatten reichlich Spaß und wir wünschen uns für das nächste Jahr wieder ein so zahlreiches Interesse an unserer Veranstaltung.
Großen Dank an die Organisatoren und die vielen Helfer, ohne die ein solches Ereignis nicht zu Stämmen wäre.

Die Freiwillige Feuerwehr sagt vielen Dank und auf Wiedersehen im nächsten Jahr.
Alle Informationen und Bilder gibt es wie immer auf unserer Internetseite zu sehen.