Am 29.10.2017 große Ölspur

Eine größere Alarmierung wurde für die Feuerwehr Heidenrod ausgelöst. Eine Ölspur beginnend am Egenrother Stock die sich über Laufenselden, Huppert bis nach Kemel zog musste von mehreren Feuerwehren aus Heidenrod aufgenommen werden. mehr »

Straßenfest der FFw Grebenroth 2017

Bei leicht bewölktem Himmel und einer leichten Brise begann unser Straßenfest in diesem Jahr mit einem Gottesdienst. Gut besucht, wurde dieser Gottesdienst geleitet von unserer Gemeindepfarrerin Frau Züls, die in ihrer Predigt mehr »

Am 22.06.2017 Unwetterschaden in Grebenroth und Egenroth

Drei Einsatzstellen galt es nach einem Gewitter abzuarbeiten. Nr. 1 Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth unter Wasser, mit einem Wassersaugern wurde die Halle trocken gelegt. Nr.2 Einsatz in Egenroth Klosterstraße der Platz vor dem mehr »

Kinderfeuerwehrtag in Kemel

Am Sonntag den 18 Juni 2017 war es wieder soweit, die Grebenrother Feuerfunken starteten zum zweiten mal beim Kinderfeuerwehrtag, der diesmal in Kemel stattfand. In einem Parcours mussten die Kids möglichst schnell mehr »

Am 04.06.2017 Gasgeruch in Mehrfamilienhaus

Einsatz Nr 4. Nachdem wir unsere Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht hatten, kam der nächste Alarm. Einsatzstichwort lautete Gasgeruch in Mehrfamilienhaus. Beim betreten der Betroffenen Wohnung konnte ein erhöhter CO Wert (Kohlenmonoxid) gemessen mehr »

 

Die FFW Grebenroth hat ein zusätzliches Feuerwehrfahrzeug erworben

In der Vergangenheit war es bei Übungen und auch Einsätzen schon normal, dass die Einsatzkräfte in dem TSF-W nicht alle Platz fanden. Daher liefen einige Kameraden bei Übungen in der Regel zu Fuß zu dem Übungsobjekt und bei Einsätzen folgten die Kameraden dem Einsatzfahrzeug in ihrem privaten PKW.

Auch kam es bei Einsätzen in der Vergangenheit das ein oder andere Mal vor, dass jüngere Kameraden das TSF-W, Führerschein bedingt nicht fahren durften, worauf sie den Einsatzort mit ihrem Privat PKW ansteuerten.

Diesem Thema geschuldet, schrieb sich der Verein der FFW Grebenroth auf die Agenda,

hier mittelfristig für Abhilfe zu sorgen.

So wurden Anzeigen in der Presse sowie im Internet von den Kameraden durchforstet um ein eventuelles Fahrzeug zu finden. Nach einer nicht allzu langer Zeit, wurde im Internet von unserem Wehrführer auch ein Fahrzeug ausfindig gemacht, was bereits als ELW im Dienst einer Feuerwehr gestanden hatte.

Nach einer kurzfristig einberufenen Vorstandsitzung fuhr eine Delegation von 3 Kameraden zu dem Händler nach NRW um das Auto persönlich in Augenschein zu nehmen. Am Abend desselben Tages wurde bereits der gesamte Vorstand über die gewonnen Ergebnisse informiert.

Hieraufhin wurde Einstimmig im Vorstand entschieden, dass das Fahrzeug gekauft werden soll.

So fuhren Ende März der Wehrführer, sein Stellvertreter und der ehemalige Kassierer zu dem Händler um das Fahrzeug abzuholen.

Am Abend warteten bereits die Zuhause gebliebenen Kameraden im Gerätehaus auf das Eintreffen des neuen Fahrzeugs.

Nach klären der restlichen Formalitäten und der Zulassung des Fahrzeugs, konnte am Sonntag, den 07.04.2013 das Fahrzeug offiziell vom 1. Vorsitzenden Detlef Herrmann an den Wehrführer Manuel Geihslinger übergeben werden.

Durch den Kauf des Fahrzeugs vom Verein der FFW Grebenroth konnte die Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth erheblich Verbessert werden.

Wir wünschen den aktiven Kameraden der FFW Grebenroth mit dem Fahrzeug allzeit gute und Unfallfreie Fahrt.