Die Feuerwehr Grebenroth erstrahlt im neuen Glanz

Am 16.Juni 2019 war es endlich soweit. Das neue TSF-W wurde offiziell der Einheit der freiwilligen Feuerwehr Grebenroth übergeben. Gegen 14.00 Uhr starteten die Kameraden und Kameradinnen mit einer kleinen Einlaufparade, die begleitet wurde von einigen Dudelsackspielern des Vereins
„ Rhine Circle Pipes & Drums ´´. Nach der Segnung durch Frau Pfarrerin Züls und Frau Dirksmeier folgten Ansprachen von Bürgermeister Volker Diefenbach, Ortsvorsteher Lothar Geihslinger und Wehrführer Manuel Geihslinger. Danach ging es zum gemütlichen Beisammensein über.
Damit auch das Gerätehaus dem neuen Fahrzeug gerecht wurde, hatten die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehreinheit Grebenroth mehrere Wochen ihre Freizeit an Wochenenden geopfert, um das Gebäude zu sanieren. Der alte Putz musste runter und es wurde eine neue Schicht aufgetragen. Die Drainage im Erdreich an der Wand entlang wurde saniert und schöner Kies bedeckt nun den Boden. Die Wände wurden grundiert, danach ein satter roter Wandanstrich aufgebracht. Den Sockel ziert ein heller Grauton. Die Tore wurden gereinigt. Aber nicht nur das Gebäude bekam einen neuen Anstrich. So wurden auch neue Außenstrahler angebracht, die mit der Einsatzsirene gekoppelt sind und erleuchten, sobald ein Einsatz ansteht, damit die Kameraden und Kameradinnen mit bester Sicht ins Gerätehaus gelangen.
All diese erneuernden Maßnahmen waren den Kameraden und Kameraden ein inniges Bedürfnis, denn am 6. November 2018 stand ein großes Ereignis an. Das alte Feuerwehrfahrzeug hatte nach ca. 26 Jahren treuer Dienste ausgedient und ein neues Fahrzeug hielt Einzug ins Gerätehaus. Das neue Fahrzeug hat natürlich einige Neuerungen, in die die Kameraden und Kameradinnen eingewiesen wurden. Das Highlight des neuen Fahrzeugs ist eine Teleskopstrahler, der mit Druckluft ein- und ausgefahren werden kann. Eine spezielle Absaugvorrichtung in der Halle soll den Abgasausstoß minimieren. Alle sind sehr stolz, zu dieser Zeit zur Feuerwehreinheit zu gehören, denn normalerweise erlebt ein Feuerwehrmann/-frau nur einen Fahrzeugwechsel innerhalb seiner Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr. Ein gut gepflegtes und im normalen Einsatz genutztes Fahrzeug dient ca. 25-30 Jahre einer Einheit.
Auch Bürgermeister Volker Diefenbach ließ es sich nicht nehmen, das neue Fahrzeug in Augenschein zu nehmen und die Feuerwehr Grebenroth dazu zu beglückwünschen.
All diese Maßnahmen wurden im Hinblick auf das Ereignis vorgenommen, das wir gemeinsam mit einigen Wehren aus der Umgebung am 16.Juni feierten.