Category Archives: News

Neueseinsatzfahrzeug

Am 06.11.2018 war es endlich soweit.
Am frühen Morgen fuhr unsere Wehrführung zu der Firma ADIK um unser neues Einsatzfahrzeuge in Empfang zu nehmen.

Es handelt sich hierbei um ein TSF/W
es ersetzt unser doch in die Jahre gekommenes TSFW,(26 Jahre alt)
Die Trennung von unserem alten treuen Begleiter ist in den letzten Wochen schwer gefallen, doch jetzt überwiegt die Freude über das neue Fahrzeug 🥰
Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen noch mehr über die neue Beladung und Einsatzgeräte berichten.

Am 29.09.2018 Verkehrsunfall mit Motorrad B260

Auf der B260 in Fahrtrichtung Landesgrenze ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Wir nahmen ausgelaufene Betriebsmittel auf.

Wir wünschen den beiden Motorradfahrern gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Am 24.09.2018 Brandmeldereinlauf Laufenselden

Um 0:33 Uhr. Brandmelder Einlauf in Laufenselden. Es konnte kein Auslösegrund festgestellt werden , somit brachen wir die Einsatzfahrt ab.

Am 23.09.2018 Umgestürzter Baum K597

Gemeldet wurde ein Sturmschaden in Egenroth, ein kleiner Baum wurde durch den Wind entwurzelt. Wir beseitigten den Baum und gaben die Straße für den Verkehr wieder frei.

Ausflug der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth

In diesem Jahr hatten sich zahlreiche Aktive und Inaktive Mitglieder angemeldet, um den Ausflug der FFw Grebenroth in den Hessenpark nicht zu verpassen. Herrlicher Sonnenschein und angenehme Temperaturen erwarteten uns am Samstagmorgen. Mit einem gemeinsamen Frühstück am Feuerwehrgerätehaus starteten wir in den Tag. Ein extra angemieteter Reisebus kutschierte insgesamt 40 Mitglieder in den schönen Hessenpark. Auch einige Kinder waren mit an Bord. Groß und Klein genossen den wunderbaren Ausflug. Es wurde viel besichtigt, die Kinder hatten ausreichend Spiel- und Klettermöglichkeiten. Auch für sie waren die alten Maschinen und Gebäude interessant anzuschauen.
Nach einigen Stunden versammelten sich alle wieder zur gemeinsamen Fahrt nach Idstein. Dort waren im Brauhaus Alte Feuerwache einige Tische reserviert und es wurde zünftig gespeist.
Nach Ankunft in Grebenroth fand der Tag noch einen schönen Ausklang bei einem leckeren Bierchen in geselliger Runde (Kinder waren natürlich ausgenommen).

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für das rege Interesse an diesen Ausflügen und werden für das nächste Jahr ein noch schöneres Ziel ins Auge fassen.

Am 12.08.2018 brennt Böschung und Feld K597

Um 16:47 Uhr ging der Alarm ein, Feuer in einem Feld zwischen Grebenroth und Egenroth. Es brannten ca. 120 m2 Böschung und Feld. Das Feuer könnte zum Glück durch tatkräftig Unterstützung unseres Ortsansässigen Bauern unter Kontrolle gebracht werden, so das durch uns nur Nachlöscharbeiten erforderlich wahren.

Wir möchten nochmal ausdrücklich darauf hinweisen das bei diesem Trockenen Wetter jede Zigarette die aus dem Fenster geschmissen wird, ein Großes Brand ausgelöst werden kann!!!!!!!!!!!

Am 27.07.2018 Unbekanter Strassenschaden

In der Dorfstraße in Grebenroth, wurde ein Loch entdeckt. Es stellte sich heraus das der Asphalt in einem Umkreis von ca. 2,50 Metern komplett unterspült war. Es bestand die Gefahr für Verkehrsteilnehmer das sie mit ihren Fahrzeugen einstürzen. Die Gefahrenstelle wurde von uns und der Polizei bis zum Eintreffen von Hessen Mobil abgesichert. Die Dorfstraße bleibt bis auf weiteres von der Bushaltestelle bis in Höhe der Hausnummer 7 voll gesperrt. Der Bauhof der Gemeinde Heidenrod hat eine Umleitung eingerichtet.

Straßenfest 2018 FFw Grebenroth

Einem Herbsttag gleich startete unser diesjähriges Straßenfest am 24. Juni bei etwas kühleren Temperaturen. Doch ließen sich unsere Gäste nicht davon abhalten, einigen vergnügliche Stunden mit leckerem Essen und gut temperierten Getränken auf unserem Festplatz zu verbringen.
Die Besitzer 50 historischer Traktoren folgten unserer Einladung, um ihre Fahrzeuge der Allgemeinheit zu präsentieren. Hier und da wurden fachliche Gespräch geführt. Sehr seltene und alte Fahrzeuge waren zu bestaunen.
Auch einer der jüngsten präsentierte seinen elektrobetriebenen Spielzeugtraktor und erkundete damit das Festgelände. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, die durch zwei Vorstandsmitglieder überreicht wurden.
Wir möchten uns recht herzlich bei Horst Berghäuser bedanken, der schon seit Anfang des Jahres fleißig Werbung für unser Straßenfest machte und somit viele der Traktorclubs zu unserem Event anlockt.
Wir bedanken uns für das rege Interesse an unserer Veranstaltung.
In diesem Jahr hatten wir den Limes-Chor Holzhausen- Grebenroth zu Gast, der uns alle mit wunderschönen Gesängen erfreute. Wir möchten uns recht herzlich dafür bedanken und hoffen, auch im nächsten Jahr wieder gesangliche Vorträge zu hören.
Auf den Einladungen wurde ein Gottesdienst angekündigt, der zu unserem Bedauern jedoch nicht stattfand. Wir möchten uns dafür entschuldigen.
Im nächsten Jahr ist selbstverständlich wieder ein Straßenfest geplant, zu dem wir alle Interessierten schon jetzt recht herzlich einladen möchten und sagen Danke an alle Helfer und Gäste aus diesem Jahr.

Vatertags- Grillfest in Grebenroth 2018

Sehr viele einheimische Gäste und auswärtige Wandergruppen fanden sich trotz des schlechten Wetters am Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth ein. Für ausreichend trockene Sitz- und Stehplätze war gesorgt, so dass es sich einigermaßen Aushalten lies, auch wenn es vor der Zeltplane Bindfäden regnete. Petrus spielte uns dabei in die Karten, und lies einige Gäste, zu unserer Freude, länger verweilen. Leckere Steaks und Würstchen, sowie selbstgemachter Kartoffelsalat, reichliche Getränke, für jeden Geschmack etwas dabei, versüßten den Gästen den Tag. Die vielen gespendeten Kuchen und auch mal ein warmer Kaffee für die kalten Hände ergänzten das ganze Ambiente. Für einige bekannte Gäste aus den Nachbargemeinden, die noch weiterziehen wollten, wurde ein privater Fahrdienst organisiert. Am späten Nachmittag machten sich die letzten Gäste auf den Heimweg. Tatkräftige Hilfe erhielten wir von unsere neuen Feuerwehrfrau Katja Vella. Sie ist Mutter von zwei Kindern und hatte schon länger den Wunsch, sich der Freiwilligen Feuerwehr anzuschließen. Die Feuerwehren sind sehr froh darüber, dass sich immer noch Freiwillige finden, die sich bereit erklären, einen Teil ihrer Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen.
Die Freiwillige Feuerwehr Grebenroth bedankt sich bei allen Gästen und Helfern und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen. Am 24.06.2018 findet unser Traditionelles Straßenfest statt.
Infos zu unseren Veranstaltungen finden sie auf unserer Internetseite und bei Facebook.

Am 9.05.2018 Verkehrsunfall B260

Ein Verkehrsunfall mit zwei PkW am Egenrother Stock auf der B 260, zusammen mit der Feuerwehr Laufenselden nahmen wir ausgelaufene Betriebsmittel auf und unterstützten die Abschlepunternehmen. Zu verzeichnen wahren zwei Leichtverletzte Personen.

Am 27.04.2018 Alarmierung des RTK – Gefahrgutzuges

Ein Teil unserer Einheit rückt bei Gefahrgut Einsätzen im Rheingau Taunus Kreis mit aus.
Ein Chlorgas Austritt in Idstein machte diesen Einsatz heute nötig. Zwei Kameraden unserer Einheit rückten nach Idstein aus und wahren dort in Bereitstellung.

Am 7.03.2018 Brandmelder Laufenselden

Um kurz nach 2:00 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einem Pflegeheim in Laufenselden aus. Die Örtliche Feuerwehr kontrollierte den Brandmelder, konnte jedoch keinen Auslösegrund feststellen. Wir rückten mit dem Heidenrod 5/48 und 5/16 aus.

Fastnacht der FFw Grebenroth am 10.02. und 11.02.2018

Um etwas Schwung in die Fastnacht zu bringen, hatten sich die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth in diesem Jahr für einen Maskenball entschieden. Am 10.02.2018 war es soweit. Mit einer sehr hübschen Dekoration war die Bärbachhalle geschmückt worden. Ausgelassene Stimmung verbreitete unsere Alleinunterhalterin Ramona, die kräftig für Heiterkeit sorgte. Es wurde fröhlich getanzt, gesungen und geschunkelt. Viele Gäste fanden den Weg in die Gemeindehalle, den es gab für die besten drei Masken eine Prämierung. Den ersten Preis gewann Gabi Hermann aus Grebenroth mit ihrem Venezianischen Kostüm. Der Zweite Platz ging an Yvonne Luke aus Grebenroth mit ihrem Schmetterlingskostüm. Der dritte Platz wurde an Klaus Kögler aus Taunusstein mit seinem Robin Hood- Kostüm vergeben. Zu später Stunde fand der Abend seinen Ausklang.
Am Sonntag, den 11.02.2018, rollte der Umzug pünktlich um 14.11Uhr durch Grebenroth. Der Umzugswagen der Freiwilligen Feuerwehr, gefolgt von der Fußgruppe der Sauerbrunnenmilchkännchen-Renner und im Anschluss die Kinder der Kinderfeuerwehr Greberter Feuerfunken. Gestartet wurde in der Panoramastraße, vorbei am Altenheim, wo einige rüstige Bewohner und auch Pflegepersonal den Umzug bestaunten. Weiter ging es durch den Alten Weg, über den Sauerbrunnenweg in die Grebertstraße, hinauf auf die Dorfstraße.
An der Bushaltestelle warteten viele Kinder und Erwachsene. Dort fand der Umzug seinen Höhepunkt. Süßigkeiten wurden verteilt, wie auch schon unterwegs, der ein oder andere Trunk wurde genommen. Es war eine sehr schöne, ausgelassene Atmosphäre. Anschließend waren alle großen und vor allem die kleinen Gäste zum Kinderkarneval in die Bärbachhalle eingeladen. Dort gab es Kreppel und Kaffee, Wurst und Pommes, kalte und warme Getränke. Für die kleinen Gäste wurde Kinderschminken angeboten, einige Spiele und Schaumkuss- Wettessen. Die vielen Kinder hatten reichlich Spaß und wir wünschen uns für das nächste Jahr wieder ein so zahlreiches Interesse an unserer Veranstaltung.
Großen Dank an die Organisatoren und die vielen Helfer, ohne die ein solches Ereignis nicht zu Stämmen wäre.

Die Freiwillige Feuerwehr sagt vielen Dank und auf Wiedersehen im nächsten Jahr.
Alle Informationen und Bilder gibt es wie immer auf unserer Internetseite zu sehen.

 

Jahreshauptversammmlung der FFw Grebenroth vom 27.01.2018

Am 27.01.2018 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Detlef Hermann wurde bei einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht.
Darauf folgten einige Grußworte des Gemeindebrandinspektors Stefan Rausch.
Der Wehrführer Manuel Geihslinger verlas anschließend seinen Bericht. In dem rückliegenden Jahr fanden 24 Übungstermine statt, bei denen die Kameraden mehr als 48 Übungsstunden absolvierten. Das erlangte Wissen aus den Übungen und den Lehrgängen konnten die Kameraden bei 10 Einsätzen unter Beweis stellen.
Insgesamt äußerte sich Manuel Geihslinger sehr positiv über seine Kameraden und dankte für die gute Zusammenarbeit.
In diesem Zusammenhang wurde bekannt gegeben, dass in diesem Jahr ein neues Feuerwehrauto zugesichert wurde. Es wurden Informationen über Ausstattung und Zubehör bekannt gegeben.
Die Kinderfeuerwehrwartin Alexandra Kaiser berichtete über den Stand der Kinderfeuerwehr und die durchgeführten Übungen. Zudem gab sie Informationen über zukünftige Projekte. Der nächste Tagesordnungspunkt war die Neuwahl der Wehrführung, hier wurden Manuel und Sascha Geihslinger in ihren Ämtern bestätigt. Manuel Geihslinger wurde zum Wehrführer gewählt und Sascha Geihslinger zu seinem Stellvertreter.
Der Kassierer Stefan Geihslinger verlas einen Bericht über die Ausgaben und Einnahmen des letzten Jahres.
Von den Kassenprüfern wurde bestätigt, dass die Kasse ordnungsgemäß und vorbildlich geführt ist. Die Kassenprüfer baten um Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes.
Die Versammlung stimmte der Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes einstimmig zu.
In diesem Jahr standen Neuwahlen des gesamten Vorstandes an. Detlef Hermann hat sich aus persönlichen Gründen nicht zu Wiederwahl aufstellen lassen.
Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei Detlef Hermann für die Mitarbeit und langjährige Tätigkeit als Vorstandsvorsitzenden bedanken. Wir hoffen, ihn weiterhin als helfende Hand in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.
Zum ersten Vorsitzenden wurde Manuel Geihslinger gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Florim Püsch gewählt.
Zum Kassierer wurde Stefan Geihslinger gewählt.
Zum Schriftführer wurde Denis Hardt gewählt.
Zum Pressewart wurde Bianka Knecht gewählt.
Als neue Beisitzer wurden Lothar Geihslinger, Jan Gorka, Michael Brühl und Jessica Brühl gewählt.
Von der Versammlung wurde noch das Ausflugsziel 2018 festgelegt. Der diesjährige Ausflug wird in den Hessenpark gehen.
Anschließend wurden die Mitglieder Jessica Brühl für ihr 10jähriges Vereinsjubiläum, Manuel Geihslinger und Adem Püsch( nicht anwesend) für ihr 25jähriges Vereinsjubiläum, Ralf Kratz und Mathias Alt( nicht anwesend) für ihr 40jähriges Vereinsjubiläum geehrt.
Im Anschluss wurde Florim Püsch zum Hauptfeuerwehrmann, Denis Kaiser zum Löschmeister und Jessica Brühl zur Feuerwehrfrau durch Gemeindebrandinspektor Stefan Rausch befördert.
Die Versammlung war in diesem Jahr wieder gut besucht und so bedankt sich der Vorstand bei allen Mitgliedern für ihre Anwesenheit.

Am 18.01.2018 Sturmschaden

Zwei Bäume stürzten am Retteter Weg in Grebenroth aufgrund des Sturmtiefes um. Die Straße wurde blockiert, der Baum ragte noch ca. 4 m in ein Grundstück hinein wo er knapp ein geparktes Fahrzeug verfehlte. Zur Unterstützung unserer Einheit war die FF Laufenselden noch mit vor Ort.

Am 29.10.2017 große Ölspur

Eine größere Alarmierung wurde für die Feuerwehr Heidenrod ausgelöst.
Eine Ölspur beginnend am Egenrother Stock die sich über Laufenselden, Huppert bis nach Kemel zog musste von mehreren Feuerwehren aus Heidenrod aufgenommen werden.
Aufgrund der Größe wurde noch eine Fachfirma zur Reinigung der Straße hinzugezogen.

Leider mussten wir feststellen das viele uneinsichtige Verkehrsteilnehmer immer wieder unsere Einsatzkräfte gefährdeten, aus diesem Grund wurde entschieden das für die Dauer der Maßnahme die Abfahrten Egenroth und Laufenselden voll gesperrt wurden.

Bitte bedenken Sie wir opfern für solche Ereignisse unsere Freizeit um die Straßen für andere Verkehrsteilnehmer sicher zu machen!!!

Straßenfest der FFw Grebenroth 2017

Bei leicht bewölktem Himmel und einer leichten Brise begann unser Straßenfest in diesem Jahr mit einem Gottesdienst. Gut besucht, wurde dieser Gottesdienst geleitet von unserer Gemeindepfarrerin Frau Züls, die in ihrer Predigt auch auf das Straßenfest einging.
Wie in den Jahren zuvor durften wir die Traktorfreunde aus der Region als Gäste begrüßen. Über fünfzig historische Traktoren und Fahrzeuge könnten von den Gästen bestaunt werden. Besonders die Kids hatten Spaß daran auf den Traktoren zu sitzen und zu spielen. Allen Gästen unseres Straßenfestes, die mit historischen Fahrzeugen anreisten, wurde eine Urkunde überreicht und zur ersten Erfrischung ein Getränkegutschein ausgehändigt.
Unter anderem konnten wir die Traktorfreunde Obertiefenbach, die Heidenroder Traktorfreunde, Familie Fetz aus Egenroth und Familie Mallasch aus Grebenroth mit ihren Fahrzeugen zu unseren Gästen zählen.
Leckeres Essen, Kaffee und schmackhafter Kuchen, sowie gut gekühlte Getränke veranlassten unsere Gäste zum Verweilen.

Wir möchten uns in diesem Jahr besonders bei Horst Berghäuser bedanken, der kräftig für unser Fest die Werbetrommel rührte. Ebenfalls recht herzlich möchten wir uns bei Frau Pfarrerin Züls für ihren Gottesdienst bedanken. Den vielen Kuchenspendern sei ebenfalls Danke gesagt. Der größte Dank geht jedoch an die Helfer des Festes, ohne die es nicht möglich wäre, das alles auf die Beine zu stellen.
Vielen Dank an alle Besucher, die unser Fest so zahlreich besuchen.

Am 22.06.2017 Unwetterschaden in Grebenroth und Egenroth

Drei Einsatzstellen galt es nach einem Gewitter abzuarbeiten.
Nr. 1
Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth unter Wasser, mit einem Wassersaugern wurde die Halle trocken gelegt.

Nr.2
Einsatz in Egenroth Klosterstraße der Platz vor dem DGH war überschwemmt, das Abflussrohr vom Bach wurde frei geräumt.

Nr.3
Egenroth Klosterstraße ein Anbau stand unter Wasser und wurde trocken gelegt.

Kinderfeuerwehrtag in Kemel

Am Sonntag den 18 Juni 2017 war es wieder soweit, die Grebenrother Feuerfunken starteten zum
zweiten mal beim Kinderfeuerwehrtag, der diesmal in Kemel stattfand.
In einem Parcours mussten die Kids möglichst schnell einen Feuerwehrknoten stechen, ein
brennendes Haus abspritzen, einen D – Schlauch gerade ausrollen, Dosen mit Tennisbällen
abwerfen und einen Leinenbeutel auswerfen.
Unser mitgebrachter Fanclub aus Freunden & Familie unterstützten die Kinder hier sehr tatkräftig
mit Anfeuerungsrufen.
Nach einer Stärkung mit Hot-Dog`s, Pommes und frischen Obst ging es an den 2. Teil. Hier hieß es
auf Zeit möglichst viel Wasser über einen Hindernisparcours ins Ziel zu bringen. Die Kinder hatten
viel Spaß und freuten sich am Ende über den 14. Platz.
Natürlich bekam jedes Kind am Ende eine Urkunde und eine tolle Medallie. Alle freuen sich schon
auf den nächsten Kinderfeuerwehrtag im nächsten Jahr.

Am 04.06.2017 Gasgeruch in Mehrfamilienhaus

Einsatz Nr 4. Nachdem wir unsere Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht hatten, kam der nächste Alarm. Einsatzstichwort lautete Gasgeruch in Mehrfamilienhaus. Beim betreten der Betroffenen Wohnung konnte ein erhöhter CO Wert (Kohlenmonoxid) gemessen werden. Die Bewohner wurden aus dem Gebäude evakuiert und dem Rettungsdienst übergeben. Ein Trupp unter Atemschutz führte weitere Messungen im Gebäude durch und belüftete die Wohnung. Wir wurden bei diesem Einsatz von der Feuerwehr Laufenselden unterstützt.

Am 03.06.2017 Unwetterschaden Panoramastraße

Einsatz Nr 3. In einem Weiteren Gebäude in der Panoramastraße ist der Keller unter Wasser. Das Wasser wurde auch hier mit Wassersaugern und Tauchpumpe entfernt.

Am 03.06.2017 Altepflegeheim in Grebenroth

Einsatz Nr2. Noch während der Reinigungsarbeiten im DGH kam der zweite Einsatz. Alarmstichwort läutete Wassereinbruch im Altepflegeheim in Grebenroth. An der Einsatzstelle angekommen lief in das erste und zweite Untergeschoss Wasser.
Mit mehreren Wassersaugern und Tauchpumpen wurde das Wasser entfernt. Wir wurde hier von der Feuerwehr Laufenselden und Kemel unterstützt.

Am 03.06.2017 Unwetter DGH Grebenroth

Viel Arbeit für die Feuerwehr Heidenrod am 03. und 04. Juni. Einsatz Nr. 1 gegen 22:00Uhr zog ein kurzes aber heftiges Unwetter über Grebenroth und überschwemmt das Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth. Das Wasser wurde mit einem Wassersauger und Gummischiebern aus dem Gebäude entfernt.

Vatertag bei der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth 2017

Einen regen Zulauf zu unserem traditionellen Vatertags Grillfest  konnten wir  in diesem Jahr wieder verzeichnen. Viele Gäste und Wandergruppen aus Nah und Fern fanden den Weg zum Feuerwehrgerätehaus in Grebenroth, wo die Kameraden und Kameradinnen sich mächtig ins Zeug legten. Bestes Grillgut und kühle Getränke wurden gereicht. Die Feuerfunken organisierten auch in diesem Jahr die Kuchentheke. Sogar eine kleine Geburtstagfeier wurde während des Festes abgehalten, denn Marie,  die Tochter des Wehrführers Manuel Geihslinger,  wurde an diesem Tag drei Jahre alt.  Wir möchten uns vielmals bei alle Spendern bedanken, die es uns ermöglichen, die gespendeten Kuchen zu veräußern und die Einnahmen der Feuerwehr zu Gute kommen zu lassen. In jedem Jahr sind es die fleißigen Helfer, die ein Fest, wie dieses gelingen lassen. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Gästen und Helfern.

Am 20.04.2017 Feuer in Recycling Firma

In der Nacht zu Donnerstag, um 0:30 Uhr wurden wir zu einem Brand nach Kemel in einer Recycling Firma alarmiert. Der Brand wurde auf der Anfahrt schon bestätigt somit wurden weitere Kräfte aus Bad Schwalbach, Eltville, und der ELW2 des Rheingautaunuskreises nachalarmiert. Das Feuer ist in einer Lagerhalle für Abfälle ausgebrochen, mit mehreren C und B Strahlrohren wurde der Brand unter Atemschutz bekämpft. Von Heidenrod waren alle Wehren im Einsatz. Um 5:00 Uhr konnte Feuer unter Kontrolle gemeldet werden. Die Feuerwehr Grebenroth war mit beiden Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften vor Ort. Unser Einsatz endete um 7:30 Uhr

´´ Fluch der Bärbach´´ in Grebenroth

Mit einem gelungenen Bühnenbild und der passenden Saaldekoration hatten sich die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth dieses Jahr  zur Fastnacht selbst übertroffen. Unter dem Motto´´ Fluch der Bärbach´´ war alles im Piratenstyle dekoriert. Der Fünferrat thronte in einem Piratenschiff, der Saal wurde von Palmen und Piratenbildern geschmückt. Nach einem fulminanten  Einmarsch des Fünferrates begann das Programm mit einem Tanz unserer Grebenrother Kinderfeuerwehr, den Feuerfunken. In Sicherheitswesten und Helmen  tanzten sich unsere Kids in die Herzen des Publikums. Und weiter ging es gleich darauf mit einem süßen Tanz der Zorner Kindertanzgruppe, die ebenfalls das Publikum im Sturm eroberten. Die  Naurother Kids setzen, als Zwerge verkleidet, dem Herzweh des Publikums weiter zu. Man konnte nicht anders als absolut begeistert zu sein von so viel Kinderfreude.
Mit einer Büttenrede setze Alexandra Kaiser das Programm fort. Sie begeisterte schon im letzten Jahr das Publikum und hielt dieses  ganz in ihrem Bann. Einen gelungenen Auftritt legten die beiden Damen Claudia Geihslinger und Barbara Brühl aus der Gruppe der Milchkännchen Renner auf die Bretter. Sie spielen Mutter und Tochter Chantal- Jaqueline in einen Sketch über
,,gute Erziehung´´. Das Publikum war außer Rand und Band vor Lachen. Diese Stimmung fingen auch die Geschwister Larissa und Ann-Kathrin Keiper  in ihrem Sketch über die Schwierigkeiten mit dem Finanzamt auf.
Nach einer kurzen Pause begann das Programm mit einem sehr temporeichen und stimmungsvollen Solo-Gardetanz von Chantal Waltrich. So manch einer beneidete die Dame um ihre Beinbeweglichkeit und Ausdauer.
Wie im letzten Jahr beglückten uns die Naurother Grubebube mit ihrem Auftritt. Dieses Jahr  mit einem witzigen Tanz als Pinguine verkleidet. Sie brachten den Saal zum Beben.
Einen überaus witzig- spritzigen Auftritt hatten Manuel Geihslinger und Tim Emmerich als Motoradfahrer mit Unterstützung von Denis Hardt als lebendiges Bühnenbild. Dieser kurze, aber dermaßen Lachmuskel reizende Auftritt wurde mit einer Zugabe gefordert.
Im nächsten Sketch wurden von Jessica Brühl und Denis Hardt ebenfalls die Lachmuskeln strapaziert. Die beiden nahmen die Werbung von Kinderschokolade auf die Schippe. Die Mädels der Showtanzgruppe Nauroth rissen das Publikum mit ihrem fetzigen Tanz und den wundervollen Kostümen völlig vom Hocker. Einen sehr schönen Auftritt präsentierte uns Kevin Raupach mit seiner Kombination aus Rede und Gesang.
Ann-Kathrin Keiper nahm das Publikum mit ihrer ersten, selbstgeschriebenen Rede in ihren Bann. Sie sprach über die Schwierigkeiten einer Büttenrede und auf witzige Weise, welche Seelenqualen sich daraus entwickeln.
Die Gruppe der Sauerbrunnen-Milchkännchen- Renner aus Grebenroth, bestehend aus Jutta Sohl, Barbara Brühl, Ute Püsch und Claudia Geihslinger, liesen endgültig kein Auge mehr trocken.  Mit ihrem Sketch über Schwangerschaft und wie ein Buch Einfluss nehmen kann auf die Anzahl der Babys im Bauch.
Einen schwungvollen und selbstverständlich dem Thema des Abends angepassten Tanz  der Gruppe Viertel vor Acht aus Grebenroth brachte den Abend zu einem gelungenen Ende.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Akteuren und Helfern, so wie auch unserer musikalischen Begleitung Ramona, für einen sehr stimmungsvollen und ausgelassenen Abend und hoffen alle im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen und Bilder gibt es auf unserer Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth.

Bericht der Jahreshauptversammlung am 10.Februar 2017 der FFW Grebenroth

Am 10.Februar 2017 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Detlef Herrmann, wurde bei einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht.

Der Wehrführer Manuel Geihslinger verlas anschließend seinen Bericht.

In dem zurückliegenden Jahr, fanden  24Übungstermine statt, bei denen die Kameraden mehr als  48Übungsstunden absolvierten. Das erlangte Wissen aus den Übungen und den Lehrgängen, konnten die Kameraden bei den 14 Einsätzen unter Beweis stellen.

Insgesamt äußerte sich Manuel Geihslinger sehr positiv über seine Kameraden und dankte für die gute Zusammenarbeit.
Die Kinderfeuerwehrwartin Alexandra Kaiser berichtete über den Stand der Kinderfeuerwehr und die getätigten Anschaffungen.

Von den Kassenprüfern wurde bestätigt, dass die Kasse ordnungsgemäß und sehr vorbildlich geführt ist. Die Kassenprüfer baten um Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes.

Die Versammlung stimmte der Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstands einstimmig zu.
Ein neuer Kassierer wurde gewählt. Stefan Geihslinger wird das Amt für ein Jahr übernehmen. 2018 wird der gesamte Vorstand neu gewählt.
Anschließend  wurden die Mitglieder Evelyn Doll, Wilfried Doll, Manuela Haser, Alexandra Kaiser und Klaus- Peter Wollny für ihr 10 jähriges Vereinsjubiläum geehrt.

Von der Versammlung wurde noch das Ausflugziel 2017 festgelegt.

Der diesjährige Ausflug wird nach Würzburg  gehen.
Die Jahreshauptversammlung war in diesem Jahr wieder gut besucht und so bedankt sich der Vorstand bei allen Mitgliedern für ihre Anwesenheit.

Am 30.01.17 Ölspur Egenroth

Heute wurden wir um 17:20 Uhr zu einer Ölspur nach Egenroth in die Klosterstraße alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen waren etwa 25 m Ölspur aufzunehmen. Mit Bindemittel wurde das Öl gebunden und Entsorgt. Der 5/48 und 5/16 war zusammen mit der FF Laufenselden vor Ort.

Am 16.01.2017 Brandmeldereinlauf Kinderpflegeheim

Um kurz nach Mitternacht ging der Alarm ein ,Brandmeldereinlauf Kinderpflegeheim Nesthäkchen in Laufenselden. Der Melder wurde von der Örtlichen Wehr kontrolliert, es konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Wir sind mit dem 5/48 und dem 5/16 ausgerückt.

Jahreshauptversammlung am 12.Februar 2016 der FFW Grebenroth

Am 12.Februar 2016 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Detlef Herrmann, wurde bei einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht.

Der Wehrführer Manuel Geihslinger verlas anschließend seinen Bericht.

In dem zurückliegenden Jahr, fanden 24 Übungstermine statt, bei denen die Kameraden mehr als 48 Übungsstunden absolvierten. Das erlangte Wissen aus den Übungen und den Lehrgängen, konnten die Kameraden bei den 12 Einsätzen unter Beweis stellen.

Insgesamt äußerte sich Manuel Geihslinger sehr positiv über seine Kameraden und dankte für die gute Zusammenarbeit.
Die Kinderfeuerwehrwartin Alexandra Kaiser berichtete über den Stand der Kinderfeuerwehr und die getätigten Anschaffungen.

Von den Kassenprüfern wurde bestätigt, dass die Kasse ordnungsgemäß und sehr vorbildlich geführt ist. Die Kassenprüfer baten um Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes.

Die Versammlung stimmte der Entlastung der Kassiererin und des gesamten Vorstands einstimmig zu.
Anschließend wurden die Mitglieder Thorsten Berghäuser, Regina Enders, Siegfried Mallasch, Raik Lohrengel und Dennis Kaiser für ihr 10 jähriges Vereinsjubiläum geehrt.

DSCN1349Manuel Geihslinger wurde von dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Stephan Rausch zum Brandmeister befördert.

Von der Versammlung wurde noch das Ausflugziel 2016 festgelegt.

Der diesjährige Ausflug wird nach Worms/Oppenheim gehen.
Die Jahreshauptversammlung war in diesem Jahr wieder gut besucht und so bedankt sich der Vorstand bei allen Mitgliedern für ihre Anwesenheit.