Bericht der Jahreshauptversammlung am 09.02.2019 der FFw Grebenroth

Am 09. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Grebenroth.
Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Manuel Geihslinger wurde bei einer Schweigeminute den Verstorbenen Mitgliedern gedacht.
Der Wehrführer Manuel Geihslinger verlas anschließend seinen Bericht. Im zurückliegenden Jahr
fanden 25 Übungstermine statt, bei denen die Kameraden mehr als 50 Übungsstunden absolvierten. Das erlangte Wissen aus den Übungen und Lehrgängen konnten die Kameraden bei den 12 Einsätzen unter Beweis stellen.
Insgesamt äußerte sich Manuel Geihslinger sehr positiv über seine Kameraden und dankte für die gute Zusammenarbeit.
Die Kinderfeuerwehrwartin Alexandra Kaiser berichtete über den Stand der Kinderfeuerwehr und die getätigten Anschaffungen.
Von den Kassenprüfern wurde bestätigt, dass die Kasse ordnungsgemäß und sehr vorbildlich geführt ist. Die Kassenprüfer baten um Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes.
Die Versammlung stimmte der Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes einstimmig zu.
Anschließend wurden die Mitglieder Peter Hoffmann, Wolfgang Stefani(10 Jahre),
Monika Enders(25 Jahre)und Horst Vogt( 50 Jahre) für ihre Mitgliedschaft geehrt.
Von der Versammlung wurde der Termin für den Ausflug 2019 festgelegt.
Der erste Vorsitzende Manuel Geihslinger legte sein Amt nieder und verbleibt im Amt des Wehrführers. An seiner Stelle wurde Katja Vella zur ersten Vorsitzenden gewählt.
Die Jahreshauptversammlung war in diesem Jahr wieder gut besucht und so bedankt sich der Vorstand bei allen Mitgliedern für ihre Anwesenheit.