Vatertags- Grillfest in Grebenroth 2018

Sehr viele einheimische Gäste und auswärtige Wandergruppen fanden sich trotz des schlechten Wetters am Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth ein. Für ausreichend trockene Sitz- und Stehplätze war gesorgt, so dass es sich mehr »

Am 27.04.2018 Alarmierung des RTK – Gefahrgutzuges

Ein Teil unserer Einheit rückt bei Gefahrgut Einsätzen im Rheingau Taunus Kreis mit aus. Ein Chlorgas Austritt in Idstein machte diesen Einsatz heute nötig. Zwei Kameraden unserer Einheit rückten nach Idstein aus mehr »

Am 12.03.2018 Brandmeldeanlage in Laufenselden

Um 13:30 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einem Pflegeheim in Laufenselden aus. Der Rauchmelder wurde durch die Örtliche Wehr kontrolliert, es konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Somit rückten alle Kräfte wieder ein. mehr »

Am 7.03.2018 Brandmelder Laufenselden

Um kurz nach 2:00 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einem Pflegeheim in Laufenselden aus. Die Örtliche Feuerwehr kontrollierte den Brandmelder, konnte jedoch keinen Auslösegrund feststellen. Wir rückten mit dem Heidenrod 5/48 und mehr »

Fastnacht der FFw Grebenroth am 10.02. und 11.02.2018

Um etwas Schwung in die Fastnacht zu bringen, hatten sich die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr Grebenroth in diesem Jahr für einen Maskenball entschieden. Am 10.02.2018 war es soweit. Mit einer sehr hübschen mehr »

 

am 16.08.2013 Flächenbrand

Am 16.08.2013 Mittag um 15:05 Uhr bemerkte eine Bewohnerin aus Grebenroth einen Flächenbrand als sie mit ihrem PKw aus Richtung Egenroth nach Grebenroth fuhr. Sie eilte nach Grebenroth als sie dort zufälligerweise Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Grebenroth antraf. Ihnen meldete sie den Flächenbrand. Während der Besetzung des TSF / W forderte der Fahrzeugführer direkt die Feuerwehr Laufenselden und Kemel zum Einsatz hinzu. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannten rund 500 m². Abgeerntetes Feld, durch ablöschen der Böschungen und Feldränder durch die Feuerwehr Grebenroth, Laufenselden und Kemel konnte ein Übergreifen auf ein angrenzendes Waldstück verhindert werden außerdem wurden die brennenden 500 m² von dem Ortsansässigen Bauern zügig umgeackert. Die Feuerwehr Grebenroth möchte sich für das beherzte eingreifen des Ortsansässigen Bauern bedanken.